Aktuelles > aktuelles_ausgabe

Schnelleinsatzgruppe simuliert Grillunfall


tl_files/homepage/aktuelles/2016/Seg_Da_April2016 (3).jpg

Am Mittwochabend, den 27.04.2016, übten Einsatzkräfte der DRK-Ortsvereine Linz, Vettelschoß, Waldbreitbach,tl_files/homepage/aktuelles/2016/Seg_DA_April2016.jpg Asbach und Neustadt gemeinsam die Versorgung von mehreren Verletzten. Als Szenario wurde ein Grillunfall simuliert, welcher bei 11 Betroffenen zu teils schweren Verbrennungen und durch die aufkommende Panik auch zu Stürzen und Knochenbrüchen führte. 

Da in einem solchen Fall die Kräfte des Rettungsdienstes nicht ausreichen, wurden die Einsatzkräfte der Ortsvereine als Schnelleinsatzgruppe Sanität Linz alarmiert. Bereits nach kurzer Zeit trafen die ersten Fahrzeuge am Übungsgelände in St. Katharinen ein und begannen mit der Sichtung und Erstversorgung der Verletzten und Betroffenen. Kurz darauf traf zudem ein Gerätewagen Sanitätsdienst ein, um die Einsatzkräfte mit weiterem Material zu versorgen und das Strukturieren der Einsatzstelle zu ermöglichen.
Nach ca. 30 Minuten konnte die Übungsleitung zufrieden feststellen, dass alle Verletzten und Betroffenen fachgerecht versorgt und zum Abtransport in umliegende Krankenhäuser bereit waren.
Im Einsatz befanden sich 13 Helfer der DRK-Schnelleinsatzgruppe Sanität Linz, 3 Übungsbeobachter, sowie 11 Verletztendarsteller aus eigenen Reihen – letztere teilweise aus den Jugendrotkreuz-Gruppen der beteiligten Ortsvereine.
Die Schnelleinsatzgruppe Sanität Linz wird von den DRK-Ortsvereinen Linz, Vettelschoß, Waldbreitbach, Asbach, Neustadt, Bad Hönningen und Unkel gebildet, um bei größeren Unglücksfällen den Rettungsdienst innerhalb von 30 Minuten mit Personal, Fahrzeugen und Material zu unterstützen, sowie an den Unglücksstellen die Errichtung von Verletztenablagen und Behandlungsplätzen zutl_files/homepage/aktuelles/2016/Seg_Da_April2016 (2).jpg ermöglichen. Hierzu stehen 29 ehrenamtliche Helfer täglich für die Rettungsleitstelle abrufbereit zur Verfügung.

Zurück