Aktuelles > aktuelles_ausgabe

Blutspenderehrung 2008 beim DRK-Ortsverein Asbach e.V.

Spender

Spender die 75 mal und 100 mal gespendet haben. 6. rechts Wilhelm Stüber hat 100 mal gespendet. Neben ihm links Klaus Dalpke DRK Kreisvorsitzender.

"Sie stehen im Mittelpunkt, Sie haben es sich verdient." Unter diesem Motto ehrte der DRK Ortsverein Asbach e.V. die Blutspender der letzten beiden Jahre für ihre 10. bis 125. geleistete Blutspende. Seit 45 Jahren finden in Asbach Blutspenden statt. Dabei haben 28.728 Blutspenderinnen und Blutspender 14.364 Liter Blut gespendet. Mit diesem Blut konnte sehr vielen Menschen geholfen und sogar Leben gerettet werden. Im Rahmen einer Feier bedankte sich der DRK-Ortsverein Asbach e.V. unter seinem Vorsitzenden Bernd Grendel bei den 115 zu ehrenden Blutspendern und vor allem bei den vielen, die gekommen waren um ihre Auszeichnung persönlich in Empfang zu nehmen.

Um der Wichtigkeit und Anerkennung dessen, was die Blutspender durch ihren Beitrag leisten Ausdruck zu verleihen, konnte Grendel als Gäste dieser Feier, Klaus Dalpke, den DRK-Kreisvorsitzenden, Jörg Backhaus, Blutspendereferent vom Blutspendedienst West, Siegfried Schmied, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Asbach, Margret Wallau, Ortsbürgermeisterin Buchholz und den 1. Beigeordneten Heinz Göttner in Vertretung von Helmut Reith, Ortsbürgermeister Asbach begrüßen. Zum Auftakt der Veranstaltung sangen die "Melodia Mäuse", der Nachwuchs des Frauenchor Melodia, Asbach und sorgten mit ihren Liedern für einen fröhlichen Beginn. Klaus Dalpke, DRK-Kreisvorsitzender, dankte in seinem Grußwort den Spendern und auch den Aktiven, die durch ihren Einsatz die Spendenaktionen erst möglich machen. Jörg Backhaus, Blutspendereferent dankte für die langjährige Treue der Spenderinnen und Spender und wies darauf hin, dass der Bedarf an Blutkonserven ständig steigt um Unfallopfern und erkrankten Mitmenschen - oder uns selbst zu helfen. Er warb darum neue Spender zu motivieren und zu mobilisieren. Bürgermeister Siegfried Schmied zeigte sich positiv überrascht von den beeindruckenden Zahlen, die er in der Begrüßung gehört hatte und bedankte sich auch im Namen von Margret Wallau und Heinz Göttner für die Spendenbereitschaft der Blutspender und dankte auch den aktiven des Ortsvereins für die Organisation. Heinz Jürgen Ferfers, der zweite Vorsitzende des Ortsvereins rief danach die Spender und Spenderinnen zur Ehrung auf. 10 Damen und Herren erhielten aus der Hand des Kreisvorsitzenden eine Urkunde und eine Nadel für 10 maliges Spenden. Siebenmal überreichte Klaus Dalpke Urkunde und Nadel für die 25. Spende. Sechs Spenderinnen und Spender konnte eine Urkunde für 40 mal spenden in Empfang nehmen. Jeweils acht Urkunden, Nadeln und Wein wurden für 50 und 60 mal spenden überreicht. Für die 75. Spende erhielten Marlies Becker, Manfred Buslei, Erika Gödtner, Beate Hartmann, Herbert Hohn, Margot Koch, Andreas Limbach und Klaus Weißenfels eine Urkunde, eine Nadel und einen Pokal. Wilhelm Stüber konnte für die 100. Spende eine Urkunde, eine Nadel und einen Geschenkkorb entgegen nehmen. Leider konnte der absolute Rekordhalter Winfried Bellinghausen mit 125 Spenden, nicht an der Feier teilnehmen. Die Ehrungen wurden musikalisch durch den Frauenchor Melodia, Asbach unter Leitung von Günter Brandenburger untermalt. Nach der Auszeichnung der Blutspender, wurden aktive Mitglieder und Blutspendehelferinnen des Ortsvereins für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit vom Kreisvorsitzenden und dem Bereitschaftsleiter des Ortsvereins Frank Nehls ausgezeichnet. Acht Frauen und Männer sind seit fünf Jahren Mitglieder im Ortsverein, 20 Jahre sind Hildegard Schoop und Reinhard Halm ehrenamtlich im Einsatz und Katharina Klein unterstützt seit 25 Jahren die Blutspenden und ist stolz darauf, in all den Jahren nur einmal gefehlt zu haben. Nach dem offiziellen Teil der Feier, wurde "das Buffet ist eröffnet" . Die Gäste und Mitglieder des DRK-Ortsvereins konnten gemeinsam eine gelungene Feier genießen.

tl_files/homepage/aktuelles/2008/mitglieder.jpg

Auszeichnung für Ehrenamtliche Mitgliedschaft im DRK Ortsverein. Mit Blumenstrauß, links neben den OV-Vorsitzenden Bernd Grendel Katharina Klein 25 Jahre daneben Hildegard Schoop 20 Jahre Blutspendehelferinnen. Daneben Bernd Gottschalk, Silvia Dahl, Pascal Buslei, Lore Schmal, Vera Müller 5 Jahre daneben Reinhard Halm 20 Jahre im Ehrenamt davor Klaus Dalpke DRK Kreisvorsitzender, Frank Nehls Bereitschaftsleiter, Josef Lauxen Schatzmeister und Heinz-Jürgen Ferfers 2. Vorsitzender.

Zurück